Tobias Elsäßer: Zwischenlandung

Gregor liebt Mira. Mira liebt Gregor. Es könnte so einfach sein. Aber beide spielen sich aus Angst vor Zurückweisung Desinteresse vor und sind regelmäßig in anderen Beziehungen. Als Gregor endlich all seinen Mut zusammennimmt und Mira seine Liebe gestehen will, wird er von einem Golfball am Kopf getroffen und fällt ins Wachkoma.
Während Gregor in den nächsten Monaten langsam wieder zu seinem alten Ich zurückfindet, stellt auch Mira fest, dass sie sich vor ihren wahren Gefühlen versteckt. Obwohl Gregor weiterhin gelähmt ist, gelangt er langsam wieder zu Bewusstsein und beschließt, sobald er kann, Mira seine Liebe zu gestehen. Gleichzeitig nimmt auch Mira, die von Gregors schnellerer geistigen Genesung nichts mitbekommt, sich vor, Gregor von ihren Gefühlen zu erzählen, sobald er wieder gesund ist.
Doch dann kommt Mira beim Pflegen von Gregor dessen Bruder näher und verliert sich im Chaos ihrer Gefühle. Gregor, der trotz Lähmung und ohne das Wissen der anderen alles um ihn herum mitbekommt, ist verzweifelt, als er merkt, dass Miras Aufmerksamkeit nicht mehr alleine ihm gilt und er nichts dagegen tun kann …

„Zwischenlandung“ ist eine wunderschöne Liebesgeschichte, die den Leser von der ersten Seite an in ihren Bann zieht und vor keinem Gefühl haltmacht. Die ganz besondere Mischung aus Humor, Traurigkeit und Liebe macht dieses Buch zu einem tollen Schmöker für jede Gelegenheit.

978-3-7373-5113-3, EUR 14,99, Fischer Sauerländer, ab 15 Jahren, 300 Seiten

Julica Schütz, 17 Jahre

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s