Monat: August 2016

Jessi Kirby: Mein Herz wird dich finden

Als Mia ihren Freund Jacob bei einem Autounfall verliert, ist sie am Boden zerstört. Über ein Jahr später trifft sie schließlich eine Entscheidung: Sie will den Jungen sehen, dem damals das Herz von Jacob gespendet wurde, Noah. Dabei wollte sie ihn eigentlich nicht einmal näher kennenlernen, doch dann verbringt sie mehr und mehr Zeit mit Noah. Nur will sie ihm auf gar keinen Fall verraten, dass sie den ehemaligen Besitzer seines neuen Herzens kannte…

„Mein Herz wird dich finden“ ist vor allem eines: Ein Liebesroman. Romantisch, voller Herzschmerz (auch wortwörtlich) und zuweilen sehr kitschig. Leider ist es ziemlich nervig, dass Mia konsequent die Wahrheit vor Noah und ihrer Familie verheimlicht und sich ständig fühlt, als würde sie ihren ersten Freund Jacob betrügen. Außerdem fängt jedes Kapitel mit einem Zitat über das Herz an, manchmal mit einem Auszug aus dem Wörterbuch und manchmal aus Memoiren von Herzchirurgen, die kaum etwas mit der Geschichte zu tun haben und die man genauso gut überspringen kann.

Ansonsten ist „Mein Herz wird dich finden“ ein Buch, das Spaß macht zu lesen – wenn man Liebesgeschichten mag. Obwohl es verhältnismäßig viel um Tod oder die Angst vor Verlust geht, ist es nicht besonders traurig und lässt sich bequem über ein paar Nachmittage hinweg lesen.

ISBN 978-3-7373-5352-6, EUR 16,99 Fischer Sauerländer, ab 14 Jahren, 368 Seiten, aus dem Amerikanischen von Anne Brauner

Lian Alipour, 17 Jahre