Monat: November 2016

Kate DiCamillo: Little Miss Florida

Beverly, Raymie und Louisiana möchten an dem Talent-Wettbewerb „Little Miss Florida“ teilnehmen und sie haben alle einen guten Grund dafür: Beverly will den Wettbewerb sabotieren, Raymies Vater ist durchgebrannt und Lousiana braucht dringend Geld.

Was aber tun, wenn das Talent erst noch entdeckt werden muss? Die drei Mädchen entschließen sich also Twirling zu lernen. Beim Twirling lernen sie sich näher kennen und: sie verstehen sich nicht. In der Zeit bis zum Wettbewerb passiert aber noch einiges. So muss sich zum Beispiel entscheiden, ob sie Freundinnen werden oder für immer Feindinnen bleiben. Du willst wissen, was noch passiert? Dann lies das Buch! Es lohnt sich wirklich, wenn du drei Mädchen kennenlernen willst, die ein bisschen verrückt sind und gleichzeitig irgendwie liebenswert.

ISBN 978-3-423-76157-4 / 12,95 Euro / dtv Junior / ab 9 Jahren / 232 Seiten / Aus dem Amerikanischen von Sabine Ludwig

Florentina Kraft, 13 Jahre

Saci Lloyd: Euer schönes Leben kotzt mich an

Die Umwelt ist nicht mehr das, was sie einst war. Stromausfälle, Wirbelstürme und Überschwemmungen gehören bereits zum Alltag jedes einzelnen. Großbritannien möchte vorbildlich voran schreiten und erlässt ein Gesetz, das den CO2-Verbrauch reduzieren soll. Laura Brown erkennt schnell, dass sie nicht wie früher einfach mal so Fernsehen schauen oder in den Ferien nach Spanien fliegen kann. Zunächst ist das ganz gut zu verkraften, aber als dann das Wasser knapp wird und sie sich kaum noch waschen kann, erkennen alle Menschen, dass dies kein gutes Ende nehmen wird.

Ich finde, dieses Buch ist außerordentlich gut gelungen. Denn es bringt einen zum Nachdenken, ob unsere Zukunft wirklich so aussehen könnte, und das wünscht man sich ganz bestimmt nicht. Zudem ist in dieser ganzen Unordnung des „Weltuntergangs“ trotzdem ein gewisser Alltag zu erkennen. Und obwohl Laura Brown in dieser Zeit einige ihrer schlimmsten Tage erlebt, so erlebt sie auch die besten in der Liebe oder mit ihrer Band.

ISBN 978-3-401-50825-2 / 7,99 Euro / Arena / ab 12 Jahren / 344 Seiten / Aus dem Englischen von Barbara Abedi

Meret Raudonat, 17 Jahre

Rainer M. Schröder: Himmel ohne Sterne

Deutschland 1946: Ein Jahr ist die Befreiung der Juden aus den KZ bereits her, doch so wie vor dem Krieg ist es jedoch noch lange nicht wieder. Wie lebende Tote ziehen die Überlebenden durch ganz Deutschland auf der Suche nach Freunden und Verwandten, die, wie sie, das KZ überlebt haben. Leah Friedberg ist eine dieser Überlebenden, eine, die alles verloren hat. Doch als sie in ihrer zerbombten Heimatstadt ihrem Kindheitsfreund Jannek über den Weg läuft, tut sich plötzlich ein Hoffnungsschimmer am Horizont auf: Alija Bet. Alija Bet ist der Codename für die illegale Einwanderung in das britische Mandatsgebiet Palästina. Denn in Deutschland, in ganz Europa, sehen die Juden für sich keine Zukunft mehr. Nirgendwo sind sie wirklich willkommen, das Einzige was es für sie hier gibt, ist ein „Himmel ohne Sterne“

Dieses Buch ist wunderschön geschrieben und regt zum Nachdenken an. Es erzählt von den Verbrechen und Grausamkeiten der Nazis an den Juden. Aber es verdeutlicht auch die Hoffnung der Juden auf ein eigenes Land.

ISBN 978-3-570-17222-3 /16,99€ / Cbj / ab 14 Jahren / 576 Seiten

Emma Michaelsen, 16 Jahre

Die „Leseratten“ präsentieren Live die neuen „Lesetipps“

Die Winterausgabe der „Lesetipps“ ist gerade in Druck gegagen und bald gibt es die „Leseratten“ auch wieder live zu erleben:

am 26.11.2016

um 15 Uhr

in der Buchhandlung Hugendubel im Citti-Park (Kiel)

Hier werden wir die neuen „Lesetipps“ mit besonderen Empfehlungen für die Winter- und Weihnachtszeit vorstellen. Ab Ende November findet ihr die „Lesetipps“ in Kiel und Umgebung unter anderem im Literaturhaus Schleswig-Holstein, in den Hugendubel Filialen und den Stadtbüchereien. Überall dürfen sie kostenlos mitgenommen werden.

Anja Massoth: Süßer Winterweihnachtskuss

Rosa ist 13 ¾ Jahre alt und hasst zwei Sachen: Die Farbe rosa und die Tatsache, dass sie nur 1,45 m groß ist. Doch auf einmal taucht der etwa 15-jährige arrogante Eishockeyspieler Julian auf und bald steht Rosas gesamtes Leben kopf: Sie hat sich hoffnungslos in ihn verliebt! Doch bis sich Rosa und Julian finden können, gibt es noch einige Irrungen und Wirrungen.

Mir hat das Buch sehr gefallen, denn es ist ein amüsanter Liebesroman voller witziger Dialoge, schnippischer Bemerkungen und schlagfertiger Antworten. Es ist wie ein Adventskalender aufgebaut: Man trennt jeden Tag die Seiten von einem der 24 Kapitel auf und erfährt, wie es mit der eigenartigen Liebesgeschichte von Rosa und Julian weitergeht.

ISBN 978-3-570-17154-7 / 12,99 Euro / Cbj / ab 12 Jahren / 296 Seiten

Torge Jönck, 12 Jahre

Eva Dax / Sabine Dully: Du bist so schrecklich schön!

Gregor ist ein Monsterkind. Er hat ein oranges Käppi auf. Er hat grüne, schreckliche, schwabbelige Haut und gelbschwarze Augen. Die Zähne sind sehr, sehr schmutzig: Im Mund sind Spinnen mit Augen und ein Regenwurm mit Haaren. An den Zähnen knabbern kleine Tierchen. Er sieht hässlich aus. Aber seine Familie und die Nachbarin finden ihn schön.

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen, weil Gregors Zähne so dreckig sind und er eklig ist. Auf dem einen Bild kann man sehen, wie sein Papa ihn in die Luft geworfen hat. Nur deshalb ist ein Flugzeug abgestürzt, weil er am Fuß einen Stinkgeruch hatte. Da musste ich ein bisschen lachen. Aber dass es abgestürzt ist, finde ich gar nicht schön!

ISBN: 978-3-7891-3392-3 / 12,99 Euro / Oetinger / Bilderbuch / 32 Seiten

Deik Steffen, 6 Jahre