Zara Kavka: Love, crazy love

Nachdem Clara ihr Abi verhauen hat, wird sie von ihrer Mutter zu ihrem Vater verfrachtet. Claras Vater leitet eine „Psychoklinik“ und so findet Clara sich bald schon zwischen lauter Verrückten wieder. Als sie in der Klinik ihrem alten Schwarm Darius über den Weg läuft, beschließt Clara, von einem Bauchgefühl geleitet, vor ihrem Vater die Magersüchtige zu mimen, um Darius näher sein zu können. Bald jedoch erkennt Clara, dass sie auch noch mit anderen Problemen zu kämpfen hat als mit ihrer vorgetäuschten Magersucht.

Mir hat das Buch gefallen, weil es zeigt, wie Clara zu sich selbst findet. Auch bringt dieses Buch einem das Leben in einer Psychiatrie näher, wobei man auch viel über die Probleme der anderen Patienten erfährt. Alles in allem war das Buch bezogen auf Claras Charakter sehr spannend, aber auf andere Art sehr tiefgründig.

ISBN 978-3-401-60166-3 / € 12,99 / Arena / ab 12 Jahren / 280 Seiten

Emma Michaelsen, 16 Jahre

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s