Oetinger

C. J. Daugherty / Carina Rozenfeld: Secret Fire Bd. 1: Die Entflammten

Die in London wohnende Taylor setzt alles daran, gute Noten in der Schule zu erzielen. Denn ihr großes Ziel ist es, später in Oxford zu studieren. Deshalb passt es ihr gar nicht, dass ihr Französischlehrer ihr noch einen Nachhilfeschüler aufdrängt. Gewissenhaft kümmert sie sich aber auch um diesen, Sacha, ein Junge aus der Vorstadt von Paris. Sachas Vorsatz ist es, seinen 18. Geburtstag zu überleben. Bis dahin setzt er sein Leben immer wieder bei riskanten Aktionen aufs Spiel. Schule spielt dagegen überhaupt keine Rolle in seinem Leben. Als Taylor und Sacha merken, dass sie aus einem ganz anderen Grund zusammen geführt wurden, beginnt das Durcheinander, und es dauert nicht lange, bis Sacha sich auf der Flucht befindet.

Eine spannende Geschichte, die mysteriös, actionreich und romantisch daherkommt. Zum Glück folgt bald schon der nächste Band. Für alle Night-School-Fans und C. J. Daugherty-Anhänger vielleicht nicht ganz, was sie erwarten, da Magie eine relativ große Rolle spielt. Jedoch ist diese Geschichte in sich schlüssig und auf jeden Fall lesenswert.

ISBN 978-3-7891-3339-8 / 18,99 Euro / Oetinger / ab 14 Jahren / 448 Seiten / Aus dem Englischen von Peter Klöss

Meret Raudonat, 17 Jahre

Advertisements

Eva Dax / Sabine Dully: Du bist so schrecklich schön!

Gregor ist ein Monsterkind. Er hat ein oranges Käppi auf. Er hat grüne, schreckliche, schwabbelige Haut und gelbschwarze Augen. Die Zähne sind sehr, sehr schmutzig: Im Mund sind Spinnen mit Augen und ein Regenwurm mit Haaren. An den Zähnen knabbern kleine Tierchen. Er sieht hässlich aus. Aber seine Familie und die Nachbarin finden ihn schön.

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen, weil Gregors Zähne so dreckig sind und er eklig ist. Auf dem einen Bild kann man sehen, wie sein Papa ihn in die Luft geworfen hat. Nur deshalb ist ein Flugzeug abgestürzt, weil er am Fuß einen Stinkgeruch hatte. Da musste ich ein bisschen lachen. Aber dass es abgestürzt ist, finde ich gar nicht schön!

ISBN: 978-3-7891-3392-3 / 12,99 Euro / Oetinger / Bilderbuch / 32 Seiten

Deik Steffen, 6 Jahre

Paul Maar: Der Galimat und ich

DSC04299

Jim lebt bei seinem Onkel Hans-Gert und seiner Tante Larissa. Sein größter Wunsch ist es, erwachsen zu sein. In der Schule hat er kaum Freunde und mit dem Lehrer gibt es oft Streit. Doch eines Nachts materialisiert sich ein Galimat in sein Zimmer. Gali ist ein kugelrundes Wesen, das alles durcheinander bringt. Er schenkt Jim eine EWP, eine Erwachsen-werden-Pille, die ihn für kurze Zeit wachsen lässt und wenn er sie schluckt, bleibt er für immer erwachsen. Bald muss Gali Abschied von Jim nehmen. Zum Abschied materialisiert Gali Jim eine EWP. Jim will sich an seinem Lehrer rächen, dann schluckt er jedoch aus Versehen die Pille. Zusammen mit seinen Freunden überlegt er, wie er sich helfen kann.

Eine lustig erzählte Geschichte von Paul Maar mit fantasievollen Szenen und kleinen Bildern.

ISBN 978-3-7891-4296-3 , EUR 12,99, Oetinger, ab 8 Jahren, 256 Seiten
Zoila Keller, 9 Jahre